Meditation

Dein Mittel für erholsamen Schlaf

ca. 2 Minuten Lesezeit

In einer Zeit, in der Schlafstörungen für viele Menschen zur täglichen Realität geworden sind, ist es nicht verwunderlich, dass Meditation zu mehr als nur einem Trend geworden ist. Es ist eine wissenschaftlich untersuchte Methode, die nicht nur für besseren Schlaf, sondern auch für Gesundheit und mehr Lebensqualität sorgen kann.

Warum schlafen immer mehr Menschen so schlecht?
Der moderne Lebensstil, geprägt durch Leistungsdenken, das Gefühl immer "online" sein zu müssen und eine permanente Reizüberflutung, ruft unterschiedliche Formen von Stress hervor. Ist man dem auf Dauer ausgesetzt können Schlafstörungen die Folge sein.

Auch die allgemeine Unsicherheit, bedingt durch Kriegsgeschehen und globale Wirtschafts- und Umweltprobleme, schürt zusätzlich Angstdenken und Zweifel bei vielen Menschen. Ungelöste innere Konflikte, tief verankerte Glaubenssätze (z.B. "schaffe ich das alles"), psychosoziale Belastungen oder Traumatisierungen, werden oft zu langfristigen Belastungen im Lebensalltag und tun ihr Übriges.

Wichtig ist zu erkennen, dass der Schlüssel für einen gesunden Schlaf in der Ruhe und im inneren Frieden liegt.

Meditation: Das Wie und Warum
Meditation beruhigt das Nervensystem, reduziert das Stresshormon Cortisol und fördert die Ausschüttung von Neurotransmittern, die Entspannung und tiefe Regeneration auslösen. Mit regelmäßiger Meditation wirst Du:

  • ausgeglichener und Du gehst gelassener mit Stress, Sorgen und Ängsten um
  • zur Ruhe kommen und Du kannst Dich besser konzentrieren
  • eine achtsame Verbindung zwischen Körper und Geist schaffen
  • Deine Gefühle bewusster wahrnehmen und Du kannst sie reflektieren
  • zu mehr Klarheit, einer veränderten Denkweise und mentaler Stärke finden
  • Vertrauen und inneren Frieden auch in unsicheren Zeiten finden
    Das alles führt zu inneren Frieden und optimiert die Bedingungen für einen tiefen, erholsamen Schlaf.

Von der Oberfläche in die Tiefe
Neben der beruhigenden Wirkung auf den Geist löst Meditation auch körperliche Verspannungen. Techniken wie die Faszien-Meditation können tiefsitzenden Stress aus Muskeln, Geweben und Organen lösen, was zu einer tieferen Entspannung und einer verbesserten Schlafqualität führt.

Schlafhygiene: Mehr als nur Routine
Mit Meditation trainierst Du Achtsamkeit. Sie hilft Dir besser wahrzunehmen, welche Gewohnheiten den Schlaf fördern und welche nicht. Dies reicht von der optimalen Raumtemperatur über die Begrenzung der Bildschirmzeit bis hin zu einer festen Schlafenszeit.

Natürlichkeit statt Nebenwirkungen
Viele Menschen greifen zu Schlaftabletten, die Symptome von Schlafproblemen behandeln und Nebenwirkungen haben können. Meditation hingegen bietet eine natürliche, nebenwirkungsfreie Methode, die Körper und Geist ins Gleichgewicht bringt, körpereigene Heilkräfte aktiviert und das Schlafverhalten nachhaltig verbessern kann.

Der längste Weg fängt mit dem ersten Schritt an
Wenn Du Schlafprobleme hast, warum beginnst Du nicht heute mit Meditation? Es gibt viele Möglichkeiten, die Dir beim Einstieg in die Meditation helfen, von geführten Meditationen in einer Gruppe bis hin zu Apps, die speziell auf Schlaf und Entspannung ausgerichtet sind. Fang an, probiere aus und finde die Meditation, die dich weiterbringt und Dir guttut.

Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Veröffentlicht vor 10 Monaten unter Endlich wieder gut schlafen

Arnd Jost

Arnd ist Begründer von Leben braucht Bewegung und betreibt das Studio für Leben braucht Bewegung im wunderschönen Hattingen.

Er ist staatl. anerkannter Krankenpfleger und arbeitete in der Vergangenheit u. a. auf verschiedenen Intensivstationen. Seine glühende Begeisterung für die Schulmedizin fand ein jähes Ende, als ihm eine OP als Therapie für seine Rückenschmerzen vorgeschlagen wurde.

Er fand einen Ausweg aus dem Schmerz ohne OP. Dabei machte er aus etwas Leidvollem die Chance seines Lebens, gründete Leben braucht Bewegung und zeigt heute Menschen Auswege aus dem Schmerz und anderen leidvollen Lebenssituationen. Für ihn ist es ein großes Geschenk, Klienten auf ihrem Weg zu neuer Lebensfreude und Lebendigkeit zu begleiten. Er sagt, wir können immer nur staunen, wie sich Leben ausdrückt und entfaltet.

In seiner Freizeit kocht er gerne und liebt gutes Essen. Außerdem genießt er es, in der Natur zu sein - am liebsten im Wald. Oder er beantwortet Euer Feedback zu seinen Beiträgen, das Ihr gerne an aj@lebenbrauchtbewegung senden könnt.


Noch ein kurzer Hinweis in eigener Sache: Unsere Blog-Beiträge geben unsere eigenen Erfahrungen wider. Wenn wir Quellen außerhalb unserer Seite nennen (z.B. wissenschaftliche Studien) oder auf Erkenntnisse aus der Wissenschaft verweisen, so können wir trotz größter Sorgfalt nicht ausschließen, dass sich fehlerhafte Informationen einschleichen. Eine Haftung für die Richtigkeit übernehmen wir somit nicht. Solltet Ihr gesundheitliche Probleme haben, wendet Euch bitte stets an Euren Arzt.